Erfolgreicher Abschluss der Vorrunde der U14

Die U14 Faustballer sind zum abschließenden Vorrundenspieltag nach Ötisheim dezimiert angereist. Lediglich vier Spieler standen dem Trainerteam Bettina und Tobias Hummel zur Verfügung. Ein Handicap. Aber das erste Spiel gegen den TV Hohenklingen gewannen die TVO Kids dennoch mit 11:1 und 11:1.

Schwerer sollte es dann gegen das eingespielte Team des TV Vaihingen werden. Aber auch hier überzeugten die Ochsenbacher und gewannen beide Sätze mit 11:5 und 11:7. Hier überzeugten neben der Abwehr mit Emily Böhmer und Nick Kopf auch der Angriff mit Finn und Tim Hummel.

Weiterlesen: Erfolgreicher Abschluss der Vorrunde der U14

Männer 1 weiter auf Aufstiegskurs

Am vergangenen Wochenende gab es für die Verbandsligaspieler des TVO eine kleinen Dämpfer. Denn beim Spieltag am Bodensee gab es lediglich zwei Unentschieden gegen den TV Heuchlichen und den TSV Lindau. Da hatten sich die Spieler um Mannschaftskapitän Tobias Knodel mehr ausgerechnet. Die Tabellenführung haben sie dennoch behalten.

Beim Spieltag in Sachsenheim am 3. Dezember wollte die Mannschaft vor heimischen Publikum wieder siegen. Mit dem TV Unterhaugstett stand zum Auftakt gleich das Spitzenspiel auf dem Programm, denn der TVU stand hinter dem TVO auf Platz zwei der Tabelle. Die Kirbachtäler erwischten einen Auftakt nach Maß und sicherten sich Satz eins deutlich mit 11:3. Danach lief jedoch nicht viel zusammen. Die nächsten beiden Sätze verloren die Gastgeber mit 8:11 und 11:13. In Satz vier bewiesen die TVOler Moral und gewannen mit 11:6. Eine letztlich gerechte Punkteteilung, denn beide Teams waren an diesem Tag auf Augenhöhe.

Weiterlesen: Männer 1 weiter auf Aufstiegskurs

Herzliche Einladung zur Kinderweihnachtsfeier

TVO KiWeiFei 2022 755x1111px

In Anlehnung an die Olympischen Spiele in Peking im Frühjahr 2022 wollen wir in unseren letzten Veranstaltung des Jahres den olympischen Gedanken noch einmal hochleben lassen. Freuen Sie sich mit uns auf ein buntes, moderiertes Programm der Olympioniken aller Kinder- und Jugendgruppen. Bei Getränken, Kaffee und Kuchen und freiem Eintritt. Zudem erwarten wir den Nikolaus. Beginn ist um 14.30 Uhr, Hallenöffnung um 14 Uhr.
 
HInweis für alle Kinder/Eltern: die Hauptprobe findet am 9. Dezember um 16.30 Uhr statt. Ebenfalls in der Kirbachtalhalle. 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TVOler erhalten Auszeichnung bei Sportlerehrung

Am vorletzten Wochenende im November 2022 stand für die U12-Faustballer mal nicht ein Spieltag, sondern ein besonderes Highlight auf dem Programm: Sportgala mit Sportlerehrung des Turngau Neckar-Enz in Mühlacker. Hier holten sich die TVOler Medaillen für die Leistungen in der vergangenen Hallenrunde 2021/2022 und der Feldrunde 2022. Die U12 wurde für die Württembergischen Meistertitel mit der Bronzemedaille ausgezeichnet. Finn und Tim Hummel bekamen Gold für ihre Nominierung mit der STB-Auswahl zum Jugend-Europa-Pokal. Der TVO freut sich mit den Geehrten für diese Auszeichnungen und gratuliert dazu ganz herzlich.

2022 11 20 Sportlerehrung Turngau

U16 beendet Vorrunde auf 2. Platz

Am Samstag, 26. November stand der zweite Spieltag für die U16 Faustballer in Stuttgart-Vaihingen auf dem Programm. Ein Sieg, eine Niederlage und ein Unentschieden, so die Ergebnisse an diesem Tag. Damit schließt das Team von Bettina und Tobias Hummel die Vorrunde auf Platz zwei in der Gruppe A ab. Sie liegen mit 7:5 Punkten hinter dem TSV Kleinvillars. Weiter geht es dann am 21. Januar beim TV Vaihingen mit der Zwischenrunde.

Gleich zu Beginn gab es den verdienten Sieg gegen die Gastgeber des NLV-Vaihingen. Den ersten Satz dominierten die Ochsenbacher von Beginn an. Sie erspielten sich einen Vorsprung von vier Bällen und sicherten sich den ersten Satz mit 11:5. Enger wurde es im zweiten Durchgang, der aber letztlich ebenfalls gewonnen wurde (11:9).

Der TSV Kleinvillars ist in dieser Hallenrunde die dominierende Mannschaft. Sie haben bisher lediglich einen Satz verloren. Entgegen dem Spiel am ersten Spieltag, an dem die Ochsenbacher chancenlos waren, zeigten sie in Stuttgart eine bessere Leistung, machten Punkte. Zum Sieg reichte es am Ende jedoch nicht: 6:11 und 7:11.

Der letzte Gegner des TVO war dann der TV Vaihingen-Enz. Im ersten Satz überzeugten die Kirbachtäler durch ihre sichere Spielweise und sicherten sich Satz 1 mit 11:6 Punkten.  Im zweiten Satz gerieten die TVOler gleich mit drei Bällen in Rückstand und taten sich in der Folge schwer, wieder heranzukommen. Letztlich unterlag der TVO knapp mit 10:12. Unentschieden also und Platz zwei in der Endabrechnung der Vorrunde.

Für den TVO spielten: Emily Böhmer, Finn und Tim Hummel, Nick Kopf, Theo Ott, Lucas Schmandke, Paul Schülke

M1 auf Platz 1 nach dem 2. Spieltag

10:0 Punkte und 15:1 Sätze, so die Bilanz der Ochsenbacher Faustballer nach dem zweiten Spieltag am 13. November in Ötisheim. Nach Siegen gegen den VfB Friedrichshafen 2 und 1 sowie den Gastgebern, des TSV Ötisheim, stehen die Kirbachtäler verdient auf dem ersten Tabellenplatz in der Verbandsliga.
Mannschaftskapitän Tobias Knodel war mehr als zufrieden und korrigiert das Saisonziel nach oben: mit der Leistung der ersten beiden Spieltage kann man den Aufstieg in die Schwabenliga anpeilen.
Das erste Spiel am Sonntag gegen den VfB Friedrichshafen 2 ging deutlich mit 3:0 Sätzen (11:4, 11:6 und 11:2) an den TVO. Gegen die erste Mannschaft aus Friedrichshafen verschlief der TVO den Start und lag schnell mit 1:4 zurück. Das Team des TVO steckte aber nicht auf und blieb dran. Beim 8:9 sah es schon nach einer Wende aus, aber die Mannschaft vom Bodensee machte die entscheidenden Punkte. Der TVO unterlag mit 8:11. Den zweiten Satz gingen die Ochsenbacher konzentriert an und gewannen deutlich mit 11:3. Auch in Satz drei überzeugten die TVOler mit einer sicheren Spielweise und gewannen mit 11:6. Den Sieg perfekt machten die Kirbachtäler im vierten Satz. Die mitgereisten Fans sahen großartige Ballwechsel und spektakuläre Punkte. Deutlich ging auch dieser Satz mit 11:3 an den TVO.
Die Stimmung auf den Rängen war schon den ganzen Spieltag gut, steigerte sich aber im letzten Spiel nochmal, als die Gastgeber auf den TVO trafen. Von Beginn an zeigte sich der TVO-Angriff variabel und punktete nach Belieben. Mit 11:3 ging der erste Satz an den TVO.
Auch Satz zwei schien der TVO zunächst im Griff zu haben, führte schon mit 8:3, aber Ötisheim kämpfte sich Punkt um Punkt heran, nicht minder angefeuert von den heimischen Fans. Beim 10:8 drohte der Satz zu kippen, da nahm Ochsenbach eine Auszeit, in der offenbar die richtigen Worte gefunden wurden, denn der TVO machte im Anschluss den entscheidenden Punkt zum 11:8 Satzgewinn. Im dritten Satz liefen die Ochsenbacher lang einem Rückstand hinterher. Erst beim 6:5 lagen sie erstmals in Front und gaben diese Führung auch nicht mehr ab. Spannend blieb es dennoch bis zum Schluss. Erst mit dem 11:9 war auch der dritte Sieg des Tages perfekt.

Für den TVO spielten: Bastian Knodel, Tobias Knodel, Felix Leucht, Michael Marx, Bastian Späth

U16 nach erstem Spieltag auf 2. Platz

Am Samstag, den 12. November 2022, ging die Faustballjugend zum ersten Mal in der Altersklasse U16 an den Start. Beim Hinrunden-Spieltag in Knittlingen absolvierte das Team von Trainerin Bettina Hummel und Betreuer Felix Leucht zwei Spiele gegen den NLV Stuttgart-Vaihingen und die Gastgeber, den TSV Kleinvillars. Hier gab es einen Sieg und eine Niederlage für die Kirbachtäler. Das dritte Spiel gegen den TV Vaihingen fiel aus, da die Vaihinger aufgrund von Spielermangel den Spieltag absagen mussten. Dies wurde mit 2:0 Sätzen für den TVO gewertet. Damit belegt der TVO den zweiten Platz in der Vorrundengruppe A.

Weiterlesen: U16 nach erstem Spieltag auf 2. Platz

M1 mit optimalem Start in die Verbandsliga-Saison

4:0 Punkte und 6:0 Sätze - das ist die perfekte Bilanz des ersten Verbandsliga-Spieltags der Männer 1 am Sonntag, den 6. November in Gärtringen. Damit hatte im Vorfeld keiner gerechnet. Beim Vorbereitungsturnier in Grafenau am Wochenende zuvor sprang lediglich Platz fünf von sieben Mannschaften heraus.

Das Saisonziel der TVOler heißt Klassenerhalt und für den ersten Spieltag hatte man zwei Punkte eingeplant. Gegen den ersten Gegner in Gärtringen, den TV Unterhaugstett, hatte man sich keine großen Chancen ausgerechnet. Doch dann lief es von Beginn an rund. Der erste Abwehrball kam sicher und so konnte Bastian Späth die Bälle für seinen Schlagmann optimal zuspielen. Tobias Knodel konnte so immer wieder mit Prellern punkten. Mit 11:3 und 11:5 gingen die ersten beiden Sätze deutlich an den TVO. Lediglich im dritten Satz hatten die Ochsenbacher mehr Probleme, aber der Kampfgeist stimmte und so sicherte sich die Mannschaft auch diesen Satz mit 11:9. Mit diesem unerwarteten Punktgewinn im Rücken ging der TVO dann in die zweite Partie des Tages gegen die Hausherren, den TSV Gärtringen 2. Hier hatten die Kirbachtäler schon im Vorfeld Punkte eingeplant. Unterschätzen wollte man den Gegner allerdings nicht. Konzentriert und fokussiert, wie schon im ersten Spiel, ging man diese Partie an. Letztlich ungefährdet gewann der TVO alle drei Sätze mit 11:4, 11:5 und 11:5. Nur im zweiten Satz kam Gärtringen kurz auf einen Punkt heran. Davon ließen sich die Ochsenbacher nicht aus der Ruhe bringen und machten erfolgreich ihr Spiel.

Für den TVO spielten: Bastian Knodel, Tobias Knodel, Felix Leucht, Michael Marx, Pascal Pruy, Bastian Späth

U14 in Hallensaison gestartet

U14 Faustballer mit zwei Siegen und einer Niederlage in die Hallenrunde 2022/23 gestartet.

Unsere jüngsten Faustballer sind am Sonntag, den 6. November in die Hallenrunde gestartet. In der Vorbereitung gab es bereits den ersten Turniersieg für die TVO Kids beim TSV Gärtringen. Zudem trafen sich die Jugendlichen unter der Woche zum Schiedsrichter-Lehrgang, den alle mit Erfolg absolvierten. In Knittlingen trafen die TVOler zunächst auf die Mannschaft des TV Hohenklingen. Diese Mannschaft hat erst mit dem Faustballspielen begonnen und so konnte der TVO einen ungefährdeten 11:2 und 11:1 Sieg einfahren.

Weiterlesen: U14 in Hallensaison gestartet

Trainingszeiten Faustball Hallensaison

Die Faustballjugend trainiert über den Winter jeweils am Mittwoch von 17-18.45 Uhr, die M1/M45-Mannschaft anschließend von 19-21.30 Uhr in der Halle in Großsachsenheim. Fragen zum Trainingsangebot beantworten gerne die Trainer sowie die Abteilungsleiter Markus Nill und Nicole Krönich. 

Fit & Fun for Kids beim TVO

Lust auf Sport, Spaß und Spiel? Kindersport wird beim TVO groß geschrieben. Wir legen großen Wert darauf, die konditionellen Fähigkeiten der Kinder ab dem Schulalter zu trainieren. Schnelligkeit, Ausdauer, Beweglichkeit und Kraft sind in diesem Alter sehr gut trainierbar und kommen in der heutigen Alltagssituation vieler Kinder zu kurz. Die Schulung der Koordinationsfähigkeit wie z.B. Gleichgewichts-, Reaktions-, Differenzierungs- und Reaktionsfähigkeit gehören bei uns dazu, ebenso wie das Kennenlernen der verschiedenen Turndisziplinen und Geräteturnen. Detaillierte Informationen zum Sportinhalt finden sich auf der TVO Webseite im Bereich Fitness und Turnen/Kinder und Jugendliche.

Unsere Gruppen trainieren wöchentlich am Montag und Mittwoch wie folgt:

Mädchensport 1.-3. Klasse: montags 16.30 - 17.30 Uhr
Mädchensport ab 4. Klasse: montags 17.30 - 18.30 Uhr
Jungssport ab 4. Klasse: montags 18.30 - 19.30 Uhr
Jungssport 1.-3. Klasse: mittwochs, 15.30 - 16.30 Uhr

Das Training findet jeweils in der Sonnenberghalle in Ochsenbach statt.

Die Gruppen und Kinder freuen sich über weitere Gspänli, die mitmachen. Einfach vorbeikommen. Eine Voranmeldung zum Schnuppern (2x) ist nicht erforderlich. Die Übungsleiter geben gerne Auskunft.

2022 10 Jungs1 3 web   2022 10 MädchenKl1 3 WEB   2022 10 MädchenKLab4 web

 

Eltern-Kind-Turnen und Vorschulturnen neu aufgeteilt

Aufgrund der sehr erfreulichen großen Teilnehmerzahl haben wir den Bereich Eltern-Kind-Turnen und Vorschulturnen wie folgt neu aufgeteilt. Das Training findet jeweils am Dienstag statt:

15.30 - 16.15 Uhr: Eltern-Kind-Turnen
16.15 - 17.00 Uhr: Kinderturnen 4+5-Jährige
17.00 - 18.00 Uhr: Vorschulturnen 5+6-Jährige

Wir starten mit der neuen Aufteilung nach den Herbstferien.

TVOler bilden sich weiter

10 Übungsleiter und Helfer des TVO besuchten am Samstag, 22. Oktober 2022 eine Weiterbildung im Bereich des Geräteturnens beim Schwäbischen Turnerbund zum Thema "Der rote Faden im Gerätturnen – Helfen, um Ziele schneller zu erreichen". Es handelt sich hierbei um ein Modul einer mehrteiligen Fortbildungsserie des STB im Bereich Geräteturnen. IMG 20221022 WA0001Die Teilnehmerschar des TVO kann sich sehen lassen! Wir freuen uns nicht nur darüber, dass unsere Übungsleiter und Helfer sich regelmässig weiterbilden, "am Ball" bleiben und damit die Qualität das Sportangebots des TVO auf hohem Niveau sicherstellen. Ebenso wichtig ist die Begeisterung junger Menschen für ein ehrenamtliches Engagement und die Begleitung bei der Entwicklung zu Übungsleitern. In diesem Sinne danken wir allen, die sich für den TVO einbringen und dafür sorgen, dass wir uns und unsere Mitmenschen mit Freude und Spass sportlich bewegen. Weiter so!

 

Finn und Tim Hummel mit den Auswahlmannschaften des STB erfolgreich

Zum Abschluss der Feldsaison standen für die beiden Faustballer des TV Ochsenbach nochmal zwei absolute Höhepunkte auf dem Programm: Der Deutschlandpokal in Bamberg und der Jugendeuropapokal in Kellinghusen.

In Bamberg2022 10 Bamberg2022 STB Auswahl klein ging Finn Hummel für das Auswahlteam des STB an den Start und gehörte zur Stammbesetzung seines Teams. Er bestritt alle Spiele, bis auf eines. Mit dem Mannschaftsbus ging es von Stuttgart-Stammheim aus auf die Reise. Auf acht Spielfeldern wurden in den Altersgruppen U14 und U18 bei der weiblichen und männlichen Jugend gespielt. Bei der männlichen U14 wurde in zwei 6er Gruppen gespielt. Die Mannschaft des Schwäbischen Turnerbunds traf hier auf die Teams aus Baden, Rheinland, Schleswig-Holstein, Mittelrhein-Rheinhessen und Hessen. Schon schnell fanden die Spieler, die aus sechs verschiedenen Vereinen stammen (TV Unterhaugstett, TV Stammheim, TV Vaihingen, TSV Gärtringen, TSV Kleinvillars, TV Ochsenbach), zu einer spielstarken Mannschaft zusammen. So stand der STB mit fünf Siegen als Gruppenerster fest und hatte sich damit direkt für das Halbfinale am Sonntag qualifiziert. Hier wartete die Auswahl aus Niedersachsen auf die Schwaben. Kein leichter Gegner und auch die Rahmenbedingungen waren nicht optimal: starker Regen machte den Platz schwierig zu bespielen. Am Ende unterlag die Mannschaft des STB mit 6:11 und 7:11.

Weiterlesen: Finn und Tim Hummel mit den Auswahlmannschaften des STB erfolgreich

Jetzt Karten bestellen: Tag der Vereine | STEELERS vs. Düsseldorfer EG | 21. Oktober 19.30 Uhr

Liebe TVO Mitglieder,
 
bei den STEELERS steht der nächste Aktionstag für Vereine vor der Tür.
Es heißt wieder "Tag der Vereine" am Freitag, den 21. Oktober 2022 um 19.30 Uhr in der EgeTrans Arena in Bietigheim. Gegner ist die Düsseldorfer EG. Ticketpreis für einen Sitzplatz auf der Gegentribüne: 15 EUR.
 
Auch der TVO ist gerne wieder mit dabei. Ab 10 Personen können wir eine Sammelanmeldung durchführen. 
 
Bei Interesse an Karten können Sie sich gerne bei mir ab sofort bis spätestens Donnerstag, 16. Oktober registrieren. Email Rahel.BaumgäDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder WhatsApp 0176.24445808. Bitte Name und Anzahl der gewünschten Karten durchgeben.
 
Die Karten werden zentral bestellt und am Tag des Spiels um 18.45 Uhr vor der Eishalle am Treppenaufgang gegen Barzahlung ausgegeben. Die Anreise zum Spiel erfolgt eigenständig. 
 
Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Sportabend.

Platz 9 für die M45 Faustballer bei der DM

Am 10. und 11. September fand in Offenburg die Deutsche Meisterschaft der Senioren statt. Bei den Faustballern der Altersgruppe Männer 45 waren auch die Faustballer des TVO am Start. Eine überraschende Teilnahme für alle Beteiligten, denn als man den zweiten Spieltag der Feldrunde in der Verbandsliga krankheitsbedingt absagen musste, landete der TVO lediglich auf Platz 4 der Abschlusstabelle. Da jedoch der TV Vaihingen als Meister nicht zur Süddeutschen Meisterschaft SDM fahren wollte und der Zweitplatzierte aus Pfullingen die Meldefrist verpasste, wären der TVO und der TV Hohenklingen zur SDM gefahren. Doch diese fand mangels Teilnehmer gar nicht statt. Und so war man also bei der Deutschen Meisterschaft. Die Freude war bei der Mannschaft und ihren Fans groß. Ein Truppe von 17 Ochsenbachern fand sich in Offenburg ein.

Weiterlesen: Platz 9 für die M45 Faustballer bei der DM

Der TVO gratuliert Bernhard Schuhmacher zum 80. Geburtstag

Am heutigen Sonntag, 18. September feierte unser Mitglied, Funktionär und Ehrenmitglied Bernhard Schuhmacher seinen 80. Geburtstag. Dazu gratuliert der TVO ganz herzlich. Bernhard ist der dienstälteste Übungsleiter beim TVO. Seit 1963 war und ist er beim TVO in verschiedenen Funktionen aktiv - als Faustballtrainer, als Abteilungsleiter Faustball, als Ausschussmitglied und als Übungsleiter verschiedener Gruppen. 2002 wurde Bernhard zum Ehrenmitglied ernannt. Noch bis heute leitet er jeden Montag die Montagsturner. Für diesen unermüdlichen Einsatz danken wir ihm sehr und wünschen ihm von Herzen alles Gute, weiter viel Gesundheit und viel Elan und Freude bei seinem Wirken mit und für den TVO.

2022 09 18 Bernhard Schumacher 80. Geburtstag

Die beiden Vorsitzenden Volker Schoch und Peter Deigentasch sowie Abteilungsleiterin Fitness Bettina Gölz besuchten den Jubilar an seinem Wiegenfeste und überbrachten die Glückwünsche persönlich, auch im Namen des gesamten Ausschusses.

Herausragende Leistung der U12 wird mit Platz 8 bei der DM belohnt

Etwas ganz Besonderes haben die U12 Faustballer des TV Ochsenbach am 17. und 18. September bei der Deutschen Meisterschaft in Hohenlockstedt (Schleswig-Holstein) geschafft. Sie belegten mit nur 4 Spielern in einem Teilnehmerfeld von 20 Mannschaften aus ganz Deutschland einen hervorragenden 8. Platz.

Viel Kampfgeist und Laufbereitschaft zeigte die Mannschaft nicht nur in den Gruppenspielen, sondern vor allem in den KO-Spielen, auch wenn es nicht immer zum Sieg reichte.

Ihre Spiele in der Gruppe C absolvierten die TVO Kids souverän. Lediglich eine Niederlage stand drei Siegen gegenüber. Vor allem das Auftaktspiel gegen den Großasper SV war eine deutliche Angelegenheit für den TVO. Schnell ging das Team von Bettina und Finn Hummel, der seine Mutter bei der Betreuung der Mannschaft unterstützte, mit 5:0 Punkten in Führung und ließ dem Gegner bis zum Satzgewinn mit 11:2 keine Chance. Der zweite Satz begann ausgeglichener. Aber nach dem 4:4 machten die Kirbachtäler vier Punkte in Folge und damit war die Vorentscheidung gefallen: 11:6 ging auch der zweite Satz und damit das Spiel an den TVO.

Gegen Kubschütz folgte dann die Niederlage. Die Mannschaft war nervös, die Eigenfehler häuften sich, die Spieler haderten mit sich und kamen nie richtig ins Spiel. Nach der Niederlage ließen die Spieler die Köpfe hängen, so dass vor dem dritten Spiel gegen den Ahlhorner SV das Trainerteam und die mitgereisten Eltern Aufbauarbeit leisten mussten.

7:7 stand es schon im umkämpften ersten Satz gegen die Niedersachsen, dann machten die Schwaben die entscheidenden Punkte und gewannen den ersten Satz mit 11:7. Mit diesem Satzgewinn kam die Sicherheit zurück ins Spiel: konstante Abwehr, präzises Zuspiel und platziert gespielte Angriffsbälle zeichneten das Spiel aus und wurde der zweite Satz mit 11:5 gewonnen.

Dann stand nur noch das Spiel gegen den Hammer SC auf dem Programm. Hierbei zeigte der TVO nochmals eine ganz starke Mannschaftsleistung. Mit platziert geschlagenen Bällen setzte der TVO den Gegner unter Druck und gewann knapp, aber verdient mit 11:8 den ersten Satz. Im zweiten Satz mussten die TVOler zunächst einen Rückstand aufholen, aber dann fanden Sie zum gewohnt sicheren Spiel zurück und gewannen auch den zweiten Satz mit 11:8.

Der Lohn dafür war der zweite Tabellenplatz und damit die Qualifikation fürs Achtelfinale gegen den TSV Bardowick, den Gruppendritten der Gruppe D. Ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Sätze waren lange offen. Aber am Ende sicherte sich der TVO mit 11:9 und 11:9 den Sieg und damit den Einzug ins Viertelfinale gegen den TSV Essel. Wer glaubte, das Achtelfinale sei schon spannend gewesen, der wurde eines Besseren belehrt. Der erste Satz gegen die Niedersachsen ging sogar in die Verlängerung. Erst beim 13:15 musste sich der TVO geschlagen geben, setzte sich aber beim anschließenden Satz am Ende mit 11:9 durch. Dann allerdings forderten die kräftezehrenden beiden ersten Sätze ihren Tribut. Im Entscheidungssatz lief nicht mehr viel zusammen und der TVO unterlag am Ende deutlich mit 3:11

Nach dieser Niederlage spielte der TVO um die Plätze 5-8. Im ersten Satz gegen den Ohligser TV, den Ersten der Gruppe B vom Vortag, entwickelte sich eine ganz enge und spannende Partie. Denkbar knapp unterlag der TVO mit 9:11 und auch der zweite Satz war lange spannend. Doch in den entscheidenden Phasen fehlte das letzte Quäntchen, um zu gewinnen. Oft haderten die Spieler mit ihren Fehlern, anstatt diese schnell abzuhaken.

Im Spiel um Platz 7 traf der TVO erneut auf den SV Kubschütz, dem sie sich am Vortag noch geschlagen geben mussten. Die Ochsenbacher wollten als Sieger vom Platz gehen, um eine grandiose Meisterschaft und die letzte Saison in der Altersklasse U12 zu beenden. Trotz widriger äußerer Bedingungen bei Dauerregen und unangenehmen Temperaturen gelang dem TVO ein Auftakt nach Maß. Mit 11:6 ging der erste Satz an den TVO. Satz zwei war nichts für schwache Nerven. Erst der allerletzte Ball brachte die Entscheidung - 14:15. Auch Satz drei ging in die Verlängerung und wieder unterlagen die TVO-Kids knapp mit 11:13. Unendlich schade, dass dieser Kraftakt nicht belohnt wurde. Die Enttäuschung ist hoffentlich bald überwunden und der Stolz auf das Erreichte überwiegt. Trainerin Bettina Hummel wurde nicht müde, das Erreichte als megastarke Leistung zu würdigen.

Für den TVO spielten: Emily Böhmer, Tim Hummel, Felix Köstlin, Paul Schülke

2022 09 18 U12 2022 09 18 U12 2

Walkinggruppe in Mannheim

In der Ferienzeit nutzte die Walkinggruppe das 9 € Ticket, um einen Ausflug nach Mannheim zu machen. Pünktlich kamen wir zur gebuchten Stadtführung am Treffpunkt des größten Barockschlosskomplexes Deutschlands, das heute als internationale Universität genutzt wird, an. Prunkvoll strahlt das Innenleben der katholischen Jesuitenkirche mit den vielen Barocken Kunstwerken wie der Altar und Deckenfrescos. IMG 20220825 WA0000Besonderheit der Stadt ist die Innenstadt, die eine Form eines riesigen Hufeisens besitzt und durch sich kreuzende, schnurgerade Straßen in eine Vielzahl ungleich großer Quadrate geteilt ist. So sind die Straßenbenennungen wie bei einem Schachbrett. O2 ist z.B. die Flaniermeile und Einkaufsstraße mit vielen Geschäften. Die Stadtführung endete am Wasserturm das Wahrzeichen der Stadt. Der Turm und die umgebende Parkanlage mit großem Wasserbecken laden zum Flanieren und Rasten ein.
Nach der 2stündigen Stadtführung bei 30 Grad hatten wir uns eine Stärkung mit kalten Getränken und gutem Essen wohl verdient. Nächste Station waren noch die Rheinauen, wo wir in einem Biergarten mit Eisvariationen und Kuchen den Ausflug ausklingen ließen, bevor wir wieder mit der Bahn zurück nach Vaihingen fuhren. Kurz zusammengefasst begegnete uns Historie auf Modernes, Tradition auf Innovation und Altbewährtes auf neu Erdachtes. Es war ein schöner Tag mit vielen Eindrücken. (Ingrid Ott)

 

Sportbetrieb nach Sommerferien wieder in Sonnenberghalle

Wie bereits der Presse zu entnehmen war, wurde die Sperrung der Sonnenberghalle für den Sportbetrieb bis auf Weiteres wieder aufgehoben. Nach langem Warten konnte damit die Sonnenberghalle, die seit April als Flüchtlingsunterkunft vorbereitet war, wieder für den Sportbetrieb zurückgebaut werden.

Dies erfolgte am 8. September mit tatkräftiger Unterstützung der Männer 55+-Gruppe des TVO und war in weniger als 2 Stunden erledigt. Die Vorstandschaft und alle Übungsleiterinnen und Übungsleiter danken den fleissigen Helfern sehr herzlich.

IMG 20220908 WA0001

Weitere Bilder gibt es hier.

Ortsvorsteher Dieter Baum, der beim Umbau ebenfalls mitgeholfen hat, dankte den Männern 55+ für Ihre Unterstützung, aber auch dem gesamten TVO und allen betroffenen Sportgruppen nochmals für das entgegengebrachte Verständnis für die Einschränkungen in den vergangenen Monaten.

Nun freuen wir uns, dass wir unseren Sportbetrieb wieder in Ochsenbach abhalten können. Wir danken den Verantwortlichen der Häfnerhalle in Häfnerhaslach, der Kirbachtalhalle in Hohenhaslach sowie der Kirchengemeinde Ochsenbach für Ihre tolle Unterstützung durch Bereitstellung von Räumlichkeiten für den Übungsbetrieb in den vergangenen Monaten.

Ab kommenden Montag, den 12.September, werden wieder täglich die Gruppen des TVO die Sonnenberghalle mit sportlichem Leben erfüllen. Wir freuen uns darauf.

Bettina Gölz, Abteilungsleiterin Fitness

Jugendfaustballer in STB-Auswahl

Die Erfolge der Jugendfaustballer, die sie bei Württembergischen, Süddeutschen und Deutschen Meisterschaften erzielten, blieben auch den verantwortlichen Auswahltrainern vom TSV Gärtringen und dem NLV Vaihingen nicht verborgen. Zum ersten Mal seit Mirko Zagmester 2015 für den STB spielte, wurden wieder Jugendspieler aus Ochsenbach zum STB eingeladen. So bekamen die Spieler Finn und Tim Hummel, Nico Schmid und Paul Schülke eine Einladung zum Sichtungslehrgang am 21. Mai in Unterhaugstett. Begleitet wurden die Spieler von den beiden Heimtrainern Bettina und Tobias Hummel. Leider schied Nico Schmid hierbei verletzungsbedingt aus. Er war mit einer Knieverletzung angetreten, die sich später als Kreuzbandriss herausstellte. Mittlerweile ist er operiert und wird nach seiner Genesung weitere Chancen erhalten.

2022 09 02 Jugendspieler bei STB Sichtungslehrgang2

(hinten von links: Tim Hummel und Nico Schmid, vorne von links: Finn Hummel und Paul Schülke)

Die anderen drei Spieler kamen weiter und hatten dann beim nächsten Lehrgang am 18. Juni bei hochsommerlichen Temperaturen auf dem Ochsenbacher Sportplatz Heimvorteil. Großer Dank geht hier an das Trainer-Team Hummel, die für die Organisation und die Bewirtung der 25 Jugendlichen und deren Trainer verantwortlich waren. Finn und Tim Hummel qualifizierten sich an diesem Tag für die nächste Runde. Am 24. Juli in Gärtringen ging es dann um die finalen Plätze in den Mannschaften des STB. Von ursprünglich 25 angetretenen Spielern schafften es letztendlich 10 in die Auswahlmannschaft. Hierbei wurde beim Balltraining auf die Ausführung der Übungen geachtet und wie das Zusammenspiel bei den Trainingsspielen funktioniert.

Finn wird nun also den TVO beim Jugend-Deutschlandpokal am 24. und 25. September beim MTV Bamberg vertreten. Hier kämpfen die besten Nachwuchsfaustballer Deutschlands in den Altersgruppen der U14 bis U18 um den Meistertitel der Landesturnverbände. Tim und Finn treten dann am 1. und 2. Oktober im Schleswig-Holsteinischen Kellinghusen beim Jugend-Europapokal an. Dieser wird zum ersten Mal offiziell unter dem Dach der European Fistball Association ausgetragen. Gespielt wird auf 12 Feldern. Gemeldet haben sich hierfür Mannschaften aus Dänemark, Österreich, Schweiz und Italien.

Alle Jugendspieler des TVO, nicht nur die Auswahlspieler, sind hochmotiviert und haben auch die Sommerferien hindurch zum Training genutzt. Für die U12 geht es am 17. und 18. September zur Deutschen Meisterschaft nach Hohenlockstedt zum TSV LoLa. 

Schöne Sommerferien

Wir wünschen all unseren Mitgliedern und ihren Familien fröhliche und erholsame Sommerferien. Auch unser Regelsportbetrieb macht Sommerpause. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen ab dem 12. September.

Sommerferien.jpg

U12 Württembergischer Vizemeister

Einen weiteren Erfolg konnte das Trainerteam Bettina und Tobias Hummel am Samstag, den 23. Juli 2022 beim TV Stammheim feiern. Die U12 belegte bei den Württembergischen Meisterschaften einen hervorragenden zweiten Platz.

Dabei war es lange unsicher, ob das TVO-Team überhaupt teilnehmen kann. Die Mannschaft spielte die ganze Runde schon zu viert und nun stand der Einsatz von Emily Böhmer mit einer Fußverletzung auf der Kippe. Dann die Entscheidung, dass sie es versuchen wollten. Und es war ein erfolgreicher Versuch, denn Platz zwei bedeutet die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im September beim TSV Lola in Hohenlockstedt. Die Trainer wollen noch beraten, ob das Startrecht wahrgenommen wird, denn auf einer zweitägigen Meisterschaft auf Bundesebene mit vier Spielern anzutreten ist ein Handicap.

Die Zwischenrunde absolvierten die U12 souverän mit 9:1 Punkten und trafen in der Gruppenphase der Württembergischen Meisterschaft auf die Mannschaften aus Gärtringen und Stammheim.

Im ersten Spiel des Tages standen die TVOler dem TSV Gärtringen 1 gegenüber. Sie erwischten einen guten Start und sicherten sich den ersten Satz mit 11:7. Im zweiten wurde es dann knapp. Aber die Kirbachtäler zeigten sich am Ende nervenstark und gewannen mit 12:10. Gegen die zweite Mannschaft der Gastgeber war zunächst auch Spannung geboten. Wieder hatte am Ende des ersten Satzes der TVO die Nase vorn: 11:9. Nun war Ochsenbach im Spiel und gewann den zweiten Satz gegen den TV Stammheim 2 mit 11:5 Punkten.

Im Halbfinale trafen die TVO-Kids dann auf ein reines Mädchenteam, den TV Unterhaugstett 2. Satz Eins ging mit 11:7 an den TVO. Aber der TV Unterhaugstett wollte sich nicht kampflos geschlagen geben und holte sich den zweiten Satz mit 11:8. Nun musste also der dritte Satz die Entscheidung über den Finaleinzug bringen. Hier ließen die Ochsenbacher nun nichts mehr anbrennen. Souverän mit 11:3 holten sie sich den Sieg.

Im Finale wartete dann der TV Stammheim 1 auf die Ochsenbacher. Hier war der TVO dann chancenlos, denn die bereits anfangs erwähnte Fußverletzung von Emily Böhmer verschlimmerte sich. So unterlag der TVO mit 7:11 und 6:11.

Aber die Enttäuschung währte nur kurz, denn alle Beteiligten waren zurecht stolz auf das Erreichte. So wurde der Vizemeister wie Platz 1 bejubelt.

Für den TVO spielten: Emily Böhmer, Tim Hummel, Felix Köstlin, Paul Schülke (im Bild mit ihrem Trainer Tobias Hummel)

2022 07 23 U12 WM

M1 steigen in die Schwabenliga auf!

Auf dem heimischen Sportplatz haben die Faustballer des TV Ochsenbach am Sonntag, den 17. Juli 2022 den Aufstieg in die Schwabenliga mit Platz zwei und 19:9 Punkten klargemacht. Mit zwei deutlichen 3:0 Siegen gegen den TSV Illertissen und die TG Biberach haben sie als Liga-Neuling in der Verbandsliga den Durchmarsch geschafft und sich für eine konstante Saisonleistung mit dem Aufstieg belohnt.

Personell konnte man am letzten Spieltag fast aus dem Vollen schöpfen. Es fehlten krankheitsbedingt Felix Leucht sowie Abwehrspieler Tobias Hummel, der mit der U14 bei der Süddeutschen Meisterschaft in Leipzig war.

Im ersten Spiel traf der TVO auf den Vorletzten der Tabelle, den TSV Illertissen. Eigentlich eine lösbare Aufgabe, zumal die Mannschaft lediglich mit vier Spielern auf dem Feld stand. Unterschätzen durfte man den Gegner allerdings nicht, schließlich ging es hier noch um den Klassenerhalt. Den ersten Satz hatten die Ochsenbacher aber jederzeit im Griff und gewannen deutlich mit 11:2. Auch im zweiten Satz war die Auswärtsmannschaft chancenlos, obwohl mittlerweile der fünfte Spieler von Illertissen eingetroffen war. Mit 11:5 ging auch dieser Satz an den TVO. Kampflos wollten sich die Gäste aus Bayern nicht geschlagen geben. Im dritten Satz konnten die Kirbachtäler zunächst noch einen Vorsprung herausspielen. Nach zwei Ausbällen in Folge kam Illertissen dann beim 9:7 bis auf zwei Bälle heran. Doch davon ließen sich die TVOler nicht aus der Ruhe bringen und machten konzentriert Punkt um Punkt. 11:7 hieß es am Ende für den TVO. Der erste Schritt Richtung Aufstieg für den TVO war mit diesem 3:0 Sieg gemacht.

Die TG Biberach war dann der nächste Gegner. Der Tabellenfünfte hatte seine erste Partie des Tages ebenfalls mit 3:0 gewonnen, musste allerdings auf ihren Hauptangreifer verzichten. Ein Vorteil für den TVO sollte man meinen. Aber die Biberacher spielten sicher und ruhig. Keine Mannschaft konnte sich zunächst absetzen. Michael Marx mahnte: Ruhe bewahren und konzentriert bleiben. Besonders Tobias Knodel zeigte dies und hielt die Mannschaft mit seinen platziert geschlagenen Bällen im Spiel. Bis zum 7:7 war alles offen, aber dann ließ der TVO keinen gegnerischen Punkt mehr zu und sicherte sich den ersten Satz mit 11:7. Die Ansage für Satz Zwei war deutlich. Der erste Ball musste besser gespielt werden, um einen optimalen Spielaufbau einzuleiten. Wieder sahen die Zuschauer eine umkämpfte und spannende Partie, durften aber auch immer wieder Punkte für ihr Team bejubeln. Mit den Fans im Rücken konnte der TVO aus einem 8:8 ein 11:8 machen und den zweiten Satz siegreich beenden. Tobias Knodel feuerte seine Mannschaftskameraden an: Wir spielen jetzt den letzten Satz in dieser Saison. Diese Ansage wurde klar umgesetzt und die Mannschaft spielte geschlossen von Beginn an einen Vorsprung heraus und konnten den zweiten 3:0-Sieg verbuchen. Der letzte Satz der Saison ging mit 11:4 an den TV Ochsenbach. Die Mission Aufstieg war geglückt und so konnte die Mannschaft gemeinsam mit den Fans diesen Erfolg feiern.

2022 07 17 M1 Aufstieg Schwabenliga

hinten von links: Hans Wildemann, Tobias Knodel, Robert Weinberger, Thomas Schmid
vorne von links: Michael Marx, Bastian Späth und Bastian Knodel
 
Der TVO gratuliert zu dieser Leistung ganz herzlich und wünscht der Mannschaft viel Erfolg für die kommende Saison in der Schwabenliga.

Abschlußtabelle:

  1. TSV Westerstetten 20:8
  2. TV Ochsenbach 19:9
  3. TV Vaihingen 3 17:11
  4. TG Biberach 15:13
  5. VfB Friedrichshafen 14:14
  6. TV Waldrennach 2 11:17
  7. TSV Illertissen 8:20
  8. TV Heuchlingen 8:20

Für den TVO spielten in der gesamten Saison: 

Tobias Hummel
Bastian Knodel
Tobias Knodel
Felix Leucht
Michael Marx
Thomas Schmid
Bastian Späth
Robert Weinberger
Hans Wildemann

U14 mit Platz 7 bei der SDM in Leipzig

Nachdem das Team von Bettina und Tobias Hummel bei der Württembergischen Meisterschaft mit Platz Vier die direkte Qualifikation knapp verpasst hatte, bekamen die U14 Faustballer als Nachrücker die Chance auf die Süddeutsche Meisterschaft am 17. Juli in Leipzig. Die Freude bei der Mannschaft war groß und an Motivation fehlt es bei den Jugendfaustballern des TV Ochsenbach sowieso nicht. Voller Freude und Zuversicht reiste die Mannschaft am Samstag mit dem TVO-Bus nach Leipzig.

Im ersten Spiel am Sonntagmorgen trafen die Ochsenbacher auf den TSV Kleinvillars, dem Zweiten der Württembergischen Meisterschaft. Umkämpft und spannend bis zum Schluss war hier gleich schon der erste Satz. Dieser wurde erst in der Verlängerung entschieden mit einem unglücklichen Ende für den TVO mit 10:12 Punkten. Im zweiten Satz hatte der TVO Schwierigkeiten mit dem nassen Rasen und die Eigenfehler summierten sich auf Seiten der Ochsenbacher. Diesmal fiel die Satzniederlage deutlicher aus: 5:11. Nach dieser Auftaktniederlage stand der der TVO schon etwas unter Druck. Nun ging es gegen die Heimmannschaft des SC DhfK Leipzig e.V. Diese nutzten ihren Heimvorteil, während die Kirbachtäler zu keinem Zeitpunkt ins Spiel kamen. Chancenlos musste sich der TVO mit 5:11 und 6:11 geschlagen geben.

Sieglos wollten sich die TVOler nicht geschlagen geben und steckten nochmal alle Energie in das letzte Gruppenspiel. Erstmals an diesem Tag fanden die Ochsenbacher zu ihrer gewohnten Spielstärke zurück. Gegen den TV Herrnwahlthann entwickelten sich zwei umkämpfte Sätze. Der erste Satz ging nur denkbar knapp mit 8:11 verloren und im zweiten Satz hatte der TVO mit 12:10 knapp die Nase vorn. Mit diesem Unentschieden verabschiedete sich der TV Ochsenbach auf Platz 7 von den Süddeutschen Meisterschaften.

Der TVO gratuliert der Mannschaft zu diesem Erfolg. Für eine so junge Mannschaft ist es eine ausgezeichnete Leistung und nichts Alltägliches, bis zu den Süddeutschen Meisterschaften zu gelangen. Ein herzliches Dankeschön gilt insbesondere auch dem Trainerteam Bettina und Tobias Hummel, die hier eine großartige Aufbauarbeit leisten.

Für den TVO spielten:

2022 07 17 U14 SDM Leipzig

hinten von links: Finn Hummel, Nick Kopf, Lucas Schmandke
vorne von links: Paul Schülke und Tim Hummel
Verletzungsbedingt fehlte leider Nico Schmid

Erlebnisreicher TVO Kinder- und Jugendausflug

Am Samstag, den 9. Juli fand nach zwei Jahren Coronapause endlich wieder unser TVO Kinder- und Jugendausflug statt. 36 Kinder und Jugendliche sowie 8 Übungsleiter starteten in Ochsenbach bei bestem Reisewetter um 8 Uhr mit dem gecharterten Reisebus Richtung Schwäbische Alb.

Erstes Ziel war das Schloss Lichtenstein mit seinem angegliederten Abenteuerkletterpark. Dort stiegen 28 Kids und 6 Betreuer aus dem Bus und nach kurzer Einweisung, ausgestattet mit Kletterausrüstung, hoch in die Bäume. In Begleitung von Dorota, Alexandra, Felix, Pauline, Anna und Luise erklommen die TVO Kletterer unterschiedlich schwere Parcours. Für die jüngeren Teilnehmer ging die Fahrt noch weiter bis zur Bärenhöhle. Dort erkundeten 8 Kinder mit Tanja und Bettina die 270 m lange Tropfsteinhöhle. Die unterschiedlichen Höhlensäle beeindruckten durch farbig gestaltete Lichteffekte und dem berühmten Bärenskelett. Wieder aus der Unterwelt aufgetaucht, kam der Spielplatz für unsere Jüngsten gerade recht.

Nach kurzer Fahrt zurück zum Schloss Lichtenstein wurde das Mittagsbüfett aufgebaut. Nach und nach kamen die Kletterer wieder aus den Bäumen zurück. Kaum gegessen, wurde die Pause zum Fußballspielen, Seilbahnfahren oder Balancieren genutzt.

Anschließend kam der „historisch-kulturelle“ Teil des Tages. Bei einer sehr interessanten und kurzweiligen Schlosstour erfuhren die TVO Kids viel über die Geschichte und das Leben auf der Burg und beeindruckten ihre Führer durch viele Fragen.

Der letzte Programmpunkt stand noch auf dem Plan: Sommerrodeln, darauf freuten sich alle ganz besonders. Schon im Bus wurde besprochen, wer mit wem die Hänge runterbrausen wird. Kaum angekommen, war die Rodelbahn fest in Ochsenbacher Hand. Bemerkenswert war, mit welcher Selbstverständlichkeit die älteren Kinder die Kleineren mit in ihren Rodel genommen haben. Nach drei Runden gab es dann Kuchen und Obst zur Stärkung.

Diese Pause wurde sofort wieder zum Fußballspielen genutzt. Auch hier haben die Großen und Kleinen schnell zum gemeinsamen Spiel gefunden.

Da nun die lange Rückfahrt anstand, wurden Sandwiches auf Wunsch belegt.

Die Rückfahrt war noch mal ein echtes Highlight. Gepuscht durch fetzige, jugendgerechte Partymusik sangen und feierten alle Kids von 6 – 16 gemeinsam und verblüfften unseren Busfahrer, wie harmonisch und kurzweilig unsere TVO Kids diese Fahrt gestalten haben.

In bester Stimmung, gesund und mit einem Rucksack voller Erlebnissen kehrten die TVO Kids um 18:30 Uhr wieder nach Ochsenbach zurück. Alle waren sich einig: nächstes Jahr gehen wir wieder mit.

Herzlichen Dank an unsere Nachwuchs-Übungsleiter, Pauline und Luise Queisser, Anna Köstlin, Felix Leucht und an die Übungsleiter Alexandra Köstlin, Tanja Tröster, Dorota Gryz und Bettina Gölz. Nur mit Eurem Engagement ist es möglich, so einen tollen und erlebnisreichen Ausflug zu veranstalten.

Zur Bilergalerie

M1 weiter auf Aufstiegsplatz – Entscheidung fällt beim Heimspieltag

3:1 Punkte - so die Bilanz der M1-Mannschaft des TVO beim vorletzten Spieltag der Feldsaison 2022 in Heuchlingen. Nach dem spielfreien vergangenen Wochenende hatte sich die TG Biberach am TVO auf den zweiten Tabellenplatz vorbeigeschoben, der zum direkten Aufstieg in die Schwabenliga berechtigt. Diesen zurückerobern war das erklärte Ziel der Kirbachtäler.

Im ersten Spiel des Tages traf der TVO auf den TV Vaihingen 3, der mit 9:9 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz stand. Mühelos gewannen die Ochsenbacher den ersten Satz mit 11:4. So ging es allerdings nicht weiter: 9:11 ging Durchgang zwei verloren. Ebenso knapp die beiden weiteren Sätze, die sogar in die Verlängerung gingen: 12:10 für den TVO und dann hatte Vaihingen mit 12:10 die Nase vorn. Unentschieden in einer umkämpften Partie. Direkt im Anschluss traf der TVO auf die Gastgeber des TV Heuchlingen. Ähnlich wie im Spiel zuvor gab es einen ungefährdeten erster Satzerfolg für die Kirbachtäler: 11:4. Dann entwickelte sich wie gegen Vaihingen ein knappes Spiel. Dieses Mal aber stand am Ende ein Sieg für die Ochsenbacher. Sie setzten sich mit 11:8 und 11:8 gegen Heuchlingen durch.

Damit war das Ziel für den Tag erreicht und die Mannschaft mit dem Erreichten zufrieden. Denn in der Tabelle liegt der TVO wieder auf Platz zwei mit 15:9 Punkten.

Die Entscheidung über den Aufstieg fällt nun am kommenden Sonntag, den 17. Juli um 10:00 Uhr auf dem heimischen Sportplatz. Das Team des TVO trifft dabei auf den TSV Illertissen und die TG Biberach. Zeitgleich findet auch beim TV Vaihingen der abschließende Spieltag statt. Man darf gespannt sein, wo am Ende der Aufsteiger jubeln kann.

Die Mannschaft des TVO freut sich auf zahlreiche Unterstützung zum Saisonabschluss. Das Team selbst, so Kapitän Tobias Knodel, ist heiß auf nächsten Sonntag.

Für den TVO spielten:

2022 07 10 M1 PHOTO 2022 07 10 15 40 45

hinten von links: Michael Marx, Tobias Knodel, Felix Leucht und Robert Weinberg
vorne von links: Bastian Knodel, Tobias Hummel, Bastian Späth

U14 mit Platz 4 bei den Württembergischen Meisterschaften

Wie schon am Vortag die U12 spielten auch die U14 -Faustballer des TVO am 3. Juli in Unterhaugstett. Die U14 war jedoch schon einen Schritt weiter. Bei ihnen ging es bereits um die Württembergische Meisterschaft. Das Team von Bettina und Tobias Hummel landete hier am Ende auf dem vierten Platz. Während die Trainer sich mit der Mannschaftsleistung zufrieden zeigten, waren die Spieler enttäuscht, den Platz auf dem Siegertreppchen verpasst zu haben. Platz drei hätte außerdem zur Teilnahme bei den Süddeutschen Meisterschaften berechtigt. Wobei sich später herausstellte, dass der Viertplatzierte eventuell als Nachrücker doch noch eine Chance zur Teilnahme hat. Es kommt hierbei auf die Meldungen der anderen Turnverbände an.


Souverän mit 9:1 Punkten auf Platz 1 hatte sich der TVO hier eine Woche zuvor auf dem heimischen Sportplatz für die Württembergische Meisterschaft qualifiziert. Siege konnten gegen Vaihingen, Stammheim, Gärtringen und Grafenau gefeiert werden. Lediglich gegen Malmsheim gab es ein Unenschieden.


Im Auftaktspiel gegen die Gastgeber des TV Unterhaugstett, den späteren Württembergischen Meister, ging es spannend zu. Der TVO geriet auf nassem Rasen in Rückstand, machte dann Punkt um Punkt, mussten jedoch in die Verlängerung und gewannen  mit 13:11. Nun waren die TVOler jedoch im Spiel und holten sich den zweiten Satz mit einem ungefährdeten 11:5 und fügten dem späteren Württembergischen Meister die einzige Niederlage am Tag zu.
Der TSV Malmsheim war dann der nächste Gegner des TVO. Gegen diese Mannschaft gab es in der Zwischenrunde ja den einzigen Punktverlust. Unentschieden hieß es beim Spieltag in Ochsenbach. Und auch in Unterhaugstett entwickelte sich wieder eine umkämpfte Partie und wieder teilten sich beide Teams die Punkte. Der erste Satz ging deutlich mit 11:5 an den TVO, während sich Malmsheim den zweiten denkbar knapp mit 11:9 sicherte. 
Nach diesen beiden Gruppenspielen stand dann das Halbfinale gegen den TSV Kleinvillars auf dem Programm. Schnell führten die TVO-Youngsters mit 6:0 Punkten, dann schlichen sich Eigenfehler ins Spiel und plötzlich stand es 8:8. Aber dann ließ der TVO nichts mehr anbrennen und gewann diesen Satz mit 11:9. Leider konnten die Spieler aus dem Kirbachtal den Schwung nicht in den zweiten Satz mitnehmen. Schnell lagen die TVOler zurück und unterlagen mit 6:11. Der dritte Satz musste die Entscheidung bringen. Hier konnte sich kein Team entscheidend absetzen und am Ende stand die knappe 11:13 Niederlage. Doch noch war die Meisterschaft nicht vorbei.
Im Spiel um Platz drei traf der TVO auf den TV Stammheim. Ein Platz auf dem Treppchen sollte es werden und damit die Qualifikation zur Süddeutschen Meisterschaft. Eigenfehler des TVO waren ausschlaggebend für die Satzniederlage im ersten Durchgang mit 9:11. Ganz anders im zweiten Satz: platzierte Angaben auf den Stammheimer Schlagmann, eine sichere Abwehr und ein präzises Zuspiel sicherten dem TVO Satz Nummer zwei mit 11:6. Von einem wahren Krimi sprach am Ende Bettina Hummel, denn bis zum 13:15 war es ein Spiel auf Augenhöhe.

Die Niederlage schmerzt, aber wie bereits anfangs beschrieben, ist die Tür zur Süddeutschen Meisterschaft noch nicht ganz zu. Die Mannschaft wird auf jeden Fall fleißig weiter trainieren, um beim Weiterkommen vorbereitet zu sein. Chancenlos ist das Team des TVO auf keinen Fall. Es waren Kleinigkeiten, die heute gefehlt haben.

Für den TVO spielten:

2022 07 03 U14 WM

Hinten von links: Finn Hummel, Lucas Schmandke, Nick Kopf
Vorne von links: Tim Hummel, Theo Ott, Paul Schülke

 

U12 für Württembergische Meisterschaft qualifiziert

Als Zweiter der Vorrundengruppe B traten die jüngsten Faustballer des TV Ochsenbach am 2. Juli in Unterhaugstett zum Zwischenrundenspieltag an. Mit Erfolg! Fünf Spiele: Vier Siege und ein Unentschieden! So die Bilanz der Kirbachtäler. Eine ganz besondere Leistung, weil die Mannschaft lediglich mit vier statt fünf Spielern angetreten ist.

Mit einem klaren Auftaktsieg gegen den TSV Malmsheim mit 11:6 und 11:5 starteten die TVOler in den Spieltag. Deutlich enger ging es im Spiel gegen die Gastgeber aus Unterhaugstett zu. Der erste Satz ging mit 11:8 an den TVO. Im zweiten dann die knappe 9:11 Niederlage. Unentschieden in einer spannenden Partie.

Dies sollte der einzige Punktverlust an diesem Spieltag bleiben. In der Folge gab es Siege gegen den TV Unterhaugstett1 mit 11:5 und 11:8.

Gegen den TSV Gärtringen 1 setzte sich der TVO ebenso deutlich durch: 11:5 und 11:5. Auch im letzten Spiel des Tages gegen den TV Waldrennach ließen die Kirbachtäler nichts mehr anbrennen: 11:5 und 11:5. Beeindruckend, dass bei sommerlichen Temperaturen und einem Spieler weniger auf dem Platz kein Nachlassen zu sehen war.

Die Trainer Bettina und Tobias Hummel können stolz auf die Leistungen ihrer Mannschaft sein. Durch diesen erfolgreichen Zwischenrundenspieltag hat sich das TVO-Team für die Württembergische Meisterschaft qualifiziert, die am 23. Juli stattfindet. Der Ausrichter steht noch nicht fest.

 2022 07 03 U12

Für den TVO spielten: Emily Böhmer, Tim Hummel, Felix Köstlin, Paul Schülke

Unterkategorien